Von der Gastronomin zur Lebensmittel-Technikerin

Olivia in ihrem alten Restaurant mit dem Besitzer.

Olivia aus Dresden mit Maske

Olivia aus Dresden mit Uta Glaubitz

Von der Gastronomin zur Lebensmittel-Technikerin: Olivia aus Dresden

Olivia hat beruflich schon einiges erlebt: Abitur abgebrochen, eine Ausbildung zur Restaurantfachfrau abgeschlossen, in Frankreich Weinbau und -vermarktung studiert. Es folgen einige berufliche Stationen in Frankreich und Deutschland. Am Ende ist sie Restaurantleiterin in einem schicken Berliner Restaurant.

Ihr Arbeitstag hat 24 Stunden, 7 Tage die Woche, irgendwann geht es einfach nicht mehr. Mit 41 Jahren kommt Olivia zur Beratung. Sie braucht eine eigene starke berufliche Entscheidung und einen eigenen beruflichen Plan, um sich nicht von den Ideen anderer einfangen zu lassen. Wir besprechen alles, durchdenken alles, schließlich entscheidet sich Olivia, Lebensmitteltechnikerin zu werden.

Einige Monate nach der Berufsberatung fängt Olivia ihr Studium an der Beuth Hochschule Berlin an. Es ist ein anspruchsvolles technisches Studium. Doch Olivia schafft in den ersten beiden Semestern alle Scheine (trotz Distanzunterricht). Ob der berufliche Weg eher Richtung Mosterei, Brauerei oder Molkerei geht, werden wir noch besprechen. Und natürlich berichten wir weiter über diesen Berufswechsel.