Die Vorher-Nachher-Geschichten: Teil 7

Vorher-Nachher

Lernen Sie hier Kunden und Kundinnen
von Uta Glaubitz kennen

Von der Keramikerin zur Produktdesignerin

Stefanie ist Keramikgestalterin und arbeitet in der Fliesenentwicklung von Villeroy & Boch. Später geht sie zu einem keramischen Abziehbildhersteller. Doch irgendwie entwickelt sich die Karriere in eine falsche Richtung. Stefanie kommt zur Beratung und entscheidet sich, Produktgestaltung zu studieren. Das Problem dabei: Sie hat kein Abitur. mehr

Von der Bankkauffrau zur Wellnesshotel-Mitarbeiterin

Es gibt Leute, die kommen zum Berufsfindungskurs, weil sie ihren Job wechseln wollen. Andere kommen, weil sie sich überhaupt erstmal für einen Beruf entscheiden wollen. Susabelle aber kam und wollte vor allem eins: raus aus ihrer Karriere. Denn seit 10 Jahren arbeitete sie unglücklich in einer Bank. Zehn Jahre kein Spaß am Job - überlebt man das? mehr

Vom Gutachter zum Tierfilmer

Timo ist promovierter Meeresbiologe und erstellt Gutachten über die Wasserqualität von Badestränden für den ADAC. Im Seminar fällt auf, dass er nicht nur tauchen kann, sondern auch ziemlich kreativ ist. Vielleicht Schriftsteller? Oder Fachautor für medizinische Themen? Timo beginnt zu recherchieren. Doch dann kommt alles anders. mehr

Von der Kosmetikvermarkterin zur Kinderärztin

Eigentlich war beruflich alles klar: Anna wollte schon immer Karriere machen und Managerin werden. Also studiert sie BWL und arbeitet danach im Marketing eines internationalen Kosmetik-Unternehmens. Der Glamourfaktor ist hoch. mehr

Work in Progress

Christine hat Soziologie studiert und arbeitet in der Studienkoordination einer Privathochschule in Wien. Sie kommt zur Berufsberatung. Dieser Tag verändert alles. Es beginnt ein Prozess von der Büroorganisationsdame zur....... Aber wir können die Geschichte noch nicht erzählen. Wir zeigen bislang nur das Foto zur Inspiration: Was ist ein guter Beruf, wozu braucht man den, und wie kann ein Beruf überhaupt zu einem passen? mehr

Von der Projektleiterin zur Grundschullehrerin

Als Sarah zur Beratung kommt, ist sie 38 Jahre alt und arbeitet als Fachmitarbeiterin in der Rechnungsabteilung eines kommunalen Energieversorgers. Man könnte auch sagen: Gähn, gähn, gähn. Nur die Betreuung der Auszubildenden macht ihr Spaß. mehr

berufsfindung.de

« - 1 - 2 - 3 - 4 - 5 - 6 - 7 - 8 - 9 - »